.

.

.

.

.

Aphorismen

Aphorismen sind "Gedankensplitter", Lebensweisheiten- meist in ein oder zwei Sätzen formuliert. Durch originelle Betrachtungsweisen und Bilder eröffnen sie eine neue, meist amüsante Sicht auf allgemein bekannte Phänomene. Sie stellen sozusagen die literarische Form des Witzes dar. Im besten Fall enthält ein Aphorismus weise Worte. Durch seine Kürze kann er freilich nie allen Aspekten des beleuchteten Gegenstands Rechnung tragen. Unterhaltungswert sollte er aber schon haben. Eine schöne Beschreibung stammt von Marie von Ebner-Eschenbach: "Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette."

Hinweis auf Werbung

Verwandt ist die Gattung der Aphorismen auch mit den Bonmots. Diese witzigen Aussprüche beziehen sich jedoch auf bestimmte Situationen und sind nicht so allgemeingültig wie Aphorismen. Beide Kurzformen haben aber ein gewisses Niveau, platte Sprüche zählt man nicht zu ihnen.

Hinweis auf Werbung

Aphorismen werden gern verwendet, wenn man lustige Zitate sucht oder einen Sinnspruch für ein festliches Ereignis. Das kann eine Hochzeit sein, eine Konfirmation, Kommunion, Jugendweihe, Eröffnung oder eine Einweihung. Aussprüche berühmter Persönlichkeiten machen dabei immer einen besonderen Eindruck.

Aphorismen zum 50.Geburtstag


Hinweis auf Werbung

Buch mit Gedichten
Beliebte Verse der VersSchmiede können Sie
als "echtes" oder E-Book kaufen


Die Verwendung der Texte darf nur gemäß den Nutzungsbestimmungen erfolgen:
Im Internet oder in Druckmedien ist sie nur mit einer Lizenz gestattet.

Aphorismen aus der VersSchmiede

Die stärksten Fesseln des Menschen sind seine Gewohnheiten

Autor: Horst Winkler

Hinweis auf Werbung

Aphorismus zum 50.
Autor: Horst Winkler

Auch in Zeiten von Corona

Je größer die Krise, desto mehr Menschen lassen ihre Masken fallen.

Autor: Horst Winkler


In der Coronakrise wissen alle klugen Leute,
dass sie sehr wenig wissen.

Autor: Horst Winkler


Mund- Nasebedeckung bei Pandemie

Noch nie war es so einfach, dumme, rücksichtslose Menschen zu erkennen.

Autor: Horst Winkler

Die Summe selektierter Wahrheiten ist eine Lüge.

Autor: Horst Winkler


Eine Lüge bekommt leicht viele Kinder, und alle wollen versorgt sein.

Autor: Horst Winkler


Bedenkt man die Auswirkungen, sollte das Abstreiten der menschgemachten Klimaerwärmung mindestens so unter Strafe gestellt werden wie das Leugnen des Holocausts.

Autor: Horst Winkler


Wäge ab, wem du Gutes tust. Schwache Charaktere entwickeln statt Dankbarkeit oft Hass.

Autor: Horst Winkler


Versuche, immer auf Menschen einzugehen,
aber erwarte nicht, dass sie desgleichen tun.

Autor: Horst Winkler


Durch Ausblenden von Fakten lässt sich jede Meinung vertreten.
Individuell ist das tragisch. Verblendung von Massen führt zur Katastrophe

Autor: Horst Winkler


Die am stärksten unterschätzte Urgewalt: Die Dummheit von Menschen

Autor: Horst Winkler


Kleine Weisheit

Menschen, die wenig wissen, sind sich ihrer Sache oft erstaunlich gewiss.

Autor: Horst Winkler


Die Fähigkeit zuzugeben, dass man unrecht hatte,
gehört zu den besten Charakterzügen.

Autor: Horst Winkler


Nun noch mehr Erderwärmung durch die viele heiße Luft, die in der Klimadebatte produziert wird.

Autor: Horst Winkler


Wer einen Plan macht, der auf die Vernunft der Menschen setzt,
ist schon so gut wie gescheitert.

Autor: Horst Winkler


Jeder Mensch trägt eine Brille.
Viele sehen recht gut damit,
aber manche erkennen nicht einmal einen Elefanten,
wenn er vor ihnen steht.

Autor: Horst Winkler


Zum 50. Geburtstag

Die Torheiten nehmen mit 50 nicht ab,
sie werden dann nur anders definiert.

Autor: Horst Winkler


Steht man mit 50 noch in der Blüte seiner Jahre,
hat man viel richtig gemacht.
Wenn nicht, hat man richtig viel gemacht.

Autor: Horst Winkler


Wer an seinem 50. Geburtstag geschockt ist,
sollte wissen: Der Rest vergeht viel schneller.

Autor: Horst Winkler


Mit 50 weiß man recht gut, was man so alles kann.
Nun gilt es, das Talent zum würdigen Altern zu entwickeln.

Autor: Horst Winkler

Wer mit 50 über die Verrückheiten der Jugend lästert,
muss sich nicht wundern, wenn man ihm die Torheiten des Alters entgegenhält.

Autor: Horst Winkler


Hinweis ab dem 50. Geburtstag: Neugier bremst Alterung!

Autor: Horst Winkler


Zum 20., 40., 60. und 80. Geburtstag

Mit 20 will man die ganze Welt verändern.
Mit 40 hat einen die Welt ein Stück verändert.
Mit 60 kann man sich freuen,
wenn man ein Stückchen zum Besseren verändert hat.
Mit 80 ist man fassungslos, was sich alles veränderte.

Autor: Horst Winkler


Immer am Geburtstag

Das Zählen der Jahre erfolgt anfangs stolz,
dann verwundert, zuletzt erschüttert.

Autor: Horst Winkler


Mit guten Argumenten lässt sich jeder Mensch von einer Sache überzeugen. Vorausgesetzt, sie betrifft in keiner Weise ihn selbst.

Autor: Horst Winkler


Dumme Menschen fühlen sich bestätigt,
wenn man des Widerspruchs müde ist.

Autor: Horst Winkler


Er hat sich wohl das Hirn verstaucht,
kann darum nicht weit denken.

Autor: Horst Winkler


Hinweis auf Werbung

Die Welt ist kompliziert. Deshalb sind einfache Lösungen attraktiv für Leute, die einfach nicht groß nachdenken.

Autor: Horst Winkler


Kleingeister brauchen jemand, von dem sie meinen, dass er unter ihnen steht. So wollen sie sich selbst aufwerten.

Autor: Horst Winkler


Steigerungsform von Dummheit: Die Unfähigkeit, sich selbst in Frage zu stellen.

Autor: Horst Winkler


Es kommt nicht auf die Größe des Zimmers an, sondern auf die Weite des Horizonts.

Autor: Horst Winkler


Zur Unterhaltung auf Partys tragen am besten immer die Abwesenden bei.

Autor: Horst Winkler


Viele Menschen kokettieren damit, Probleme mit Mathematik zu haben. Aber finde mal jemand, der sagt, er verstünde nichts von Musik...

Autor: Horst Winkler


Zur Hochzeit hofft der Mann, dass die Frau immer so bleibt.
Die Frau möchte, dass der Mann sich ändert.

Autor: Horst Winkler


Bei der Hochzeit vermischen sich manchmal Hoffnung und Resignation.

Autor: Horst Winkler


Die Geburt- Vertreibung aus der Seligkeit,
nach der man dann lebenslang sucht.

Autor: Horst Winkler


Nach einer Geburt treffen zwei Extreme aufeinander:
Reinster Egoismus und größte Aufopferung.

Autor: Horst Winkler


In der Werbung versuchen andere, dir etwas vorzumachen- in der Liebe tust du das selber

Autor: Horst Winkler


An Weihnachten geht die Tür zum Herzen einen Spalt breit auf. Man erkennt dann, wie warm es darin ist.

Autor: Horst Winkler


Vor lauter Liebe zu ihrem Sohn hatte sie das Erziehen glatt vergessen.

Autor: Horst Winkler


Er war "Spediteur ehrenhalber"- er hatte viele Laster

Autor: Horst Winkler


Aus ihrer Sicht hatte sie völlig Recht. Nur reichte ihr Blick kaum über ihre Fußspitzen hinaus.

Autor: Horst Winkler


Rationale Argumente sind wie bleierne Rettungsringe im Gefühlsmeer einer Frau.

Autor: Horst Winkler


Atomkraftwerke sind sehr sicher- jedenfalls was die Profite der Betreiber betrifft.

Autor: Horst Winkler


Manchmal war er sehr erschrocken, wie Recht er mit seiner Meinung hatte.

Autor: Horst Winkler


Die ständige laute Verkündung von Siegen geht meist einer Niederlage voraus.

Autor: Horst Winkler


Einstein sagte: "Gott würfelt nicht."
Aber was, wenn Gott ein Würfel IST?

Autor: Horst Winkler


Religion ist ein Krücke. Viele stützen sich darauf, für manche schafft sie Zugang zu den Fleischtöpfen,
andere schlagen damit um sich.

Autor: Horst Winkler


Warum gibt es eigentlich keine
fundamentalistischen Atheisten?

Autor: Horst Winkler


Wie viel schöner wäre die Welt, gäbe es Gott!

Autor: Horst Winkler


Er redete sehr viel- was er wohl zu verbergen hatte?

Autor: Horst Winkler


Viele junge Menschen wollen ja möglichst bald weit weg von allem. Aber in Bildungsferne lebt sich´s auch nicht so toll...

Autor: Horst Winkler


Der Weg zur Wahrheit ist meist lang und anstrengend.
Das Schlimmste ist, auf halber Strecke stehen zu bleiben.
Halbwahrheiten sind gefährlicher als Lügen.

Autor: Horst Winkler


Bei manchen Menschen ist das Bedürfnis,
wahrgenommen zu werden, so groß,
dass sie schlimmste Verbrechen begehen.

Autor: Horst Winkler


Die Gewohnheit maßt sich zu oft an, im Recht zu sein.

Autor: Horst Winkler


Das Gefühl findet leicht, was es für Wahrheit hält.
Der scharfe Verstand wägt sorgsam ab.

Autor: Horst Winkler


Aus dem Kampf zwischen Gefühl und Vernunft
geht immer die Erfahrung als Sieger hervor.

Autor: Horst Winkler


Nach manchen Wahlen fragt man sich,
ob man nicht die Wahlberechtigung
von einem Intelligenztest abhängig machen sollte.

Autor: Horst Winkler


Hinweis auf Werbung

Sie wollen eine gute Rede halten und wissen nicht, was Sie sagen sollen? Dann können Sie sich in unserem fertigen Angebot bedienen. Für eine individuell gefertigte Rede müssten die Inhalte von Ihnen kommen. Wir arbeiten aus, wie Sie es sagen- wir setzen Ihre Vorgaben optimal um.
mehr Informationen
Was es kostet können wir nicht sagen, bevor uns Ihre inhaltlichen Angaben vorliegen. Es ist schließlich ein beträchtlicher Unterschied, ob Sie nur einen kurzen Toast ausbringen wollen oder eine große Rede halten möchten. Wenn Sie uns Ihre Vorgaben zugesendet haben, erhalten Sie einen Kostenvoranschlag. Dann können Sie Ihre Entscheidung treffen, ob Sie den Auftrag erteilen möchten. Bitte beantworten Sie die Fragen zu Ihrem Auftrag und senden Sie Ihre Informationen an auftragXversschmiede.net (das X durch @ ersetzen)
Wir beginnen mit der Arbeit, sobald uns Ihre Wünsche vorliegen und die erbetene Vorauszahlung eingegangen ist. Im allgemeinen reicht eine Woche zur Bearbeitung aus. Oft sind aber weitere Abstimmungen vonnöten, deshalb sind 2 bis 3 Wochen Bearbeitungszeit eigentlich wünschenswert. Wir können im Einzelfall auch kleinere Arbeiten innerhalb von 24 Stunden anfertigen.

A.P.: ...auf der Suche nach einem schönen Geburtstags-Spruch bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Das war die Rettung! Ihre Webseite ist die einzige mit wirklich sinnvollen und auch humorvollen Gedichten. Da ich selbst auch Gedichte schreibe, weiß ich aus eigener Erfahrung, dass das nicht einfach ist...

A.H.: ...vielen Dank für die schönen Verse. Wir sind begeistert...

S.R.: ...es ist eine wunderbare Begrüßungsrede geworden, so harmonisch und in genau dem richtigen Ton und Wortklang. Vielen lieben Dank für diese tolle Leistung...

D.L. : ...vielen Dank, dass Sie an ihrer Gabe auch anderen teilhaben lassen. Habe ihre Seite gestern erstmalig bewusst entdeckt. Toll Reime. Gerne greife ich zukünftig bei dem einen oder anderen privaten Anlass darauf zurück...

U.K. : ...Lieber Herr Winkler,da ich oft Karten selber bastele mir aber meist die passenden Sprüche dazu fehlen, bin ich jetzt schon mehrmals auf Ihre Seite im Internet gestoßen.Dass ich Ihre Seite als Lesezeichen abgespeichert habe ist keine Frage aber jetzt ist es einfach einmal an der Zeit ganz groß DANKESCHÖN zu sagen, für die wunderschönen kleinen und großen einfühlsamen Sprüche und Reime, die mir aus dem Herzen sprechen. DANKE, dass Sie diese zu unserer Verfügung stellen. Sie müssen ein großartiger Mensch sein.Ganz lieben Gruß

J.H : ...Der Geburtstag war ein voller Erfolg! Ich habe es ganz gut rüber gebracht und "die Menschenmassen" waren begeistert. Was will man mehr. Vielen Dank noch einmal!...(Rede zum 80. Geburtstag des Vaters im Auftrag)

B.H. : ...einfach mal Vielen Dank sagen, für Ihre einfühlsamen und schönen und etwas nachdenklicheren Sprüche im Internet! Ich habe mir einen für privat ausgedruckt, nachdem ich schon öfter vergeblich in Läden nach brauchbaren Karten und Sprüchen für Hochbetagte suchte. Viel schönes Reimen weiterhin wünscht Ihnen...

G.G. : ...beim Serven im Internet habe ich Ihre neue Homepage entdeckt und bin mal wieder in Ihren Gedichten "hängen" geblieben. Ihre Art und Weise viele , viele Dinge in Reime zu verpacken und auf den Punkt zu bringen, begeistert mich nach wie vor. Ich hatte daher auch mal Ihre Dienstleistung gerne in Anspruch genommen. Vielen Dank, das Sie nach wie vor noch so präsent sind. Ich wünsche Ihnen noch viele tolle Reime. Alles Gute wünscht Ihnen...