Navigation

.

.

.

Limericks

Limericks (nach der irischen Stadt Limerick benannt) sind fünfzeilige Verse, die einem bestimmten Reimschema entsprechen (aabba). In der ersten Zeile wird im Allgemeinen eine Person mit ihrer geografischen Herkunft vorgestellt. Die letzte Zeile enthält meist die scherzhafte Pointe, auf die die Reimzeilen 2 bis 4 hinarbeiten. Die meisten Limericks gibt es wohl in englischer Sprache. Darunter sind viele schlüpfrig und nicht jugendfrei.

Werbehinweis

Lassen Sie sich inspirieren. Gehen Sie von einem Orts- oder Ländernamen aus, auf den man etwas reimen kann. Dann gilt es, sich eine Pointe für die letzte Zeile zu überlegen. Viel Erfolg!


Werbehinweis

Buch mit Gedichten
Beliebte Verse der VersSchmiede können Sie
als "echtes" oder E-Book kaufen

Werbehinweis


Die Verwendung der Texte darf nur gemäß den
Nutzungsbestimmungen erfolgen.

Lustige Verse in Form von Limericks

Limericks zu Corona

Ein sorgloser Jüngling aus Weiden
Der wollte die Party nicht meiden
Da ging es gut ab
Der Abstand war knapp
Das Virus tat weit sich verbreiten

Autor: Horst Winkler


Ein Skeptiker aus Hinterzarten
Der wollte mit Impfen noch warten
Das ging gründlich schief
Er wird intensiv
Behandelt. Es trifft auch die Harten

Autor: Horst Winkler

Ein Limerick-Fan aus Groß Breesen
Wär gerne ein Dichter gewesen
Er hat es versucht
Und bald schon geflucht
Doch schön ist ja auch, sie zu lesen

Autor: Horst Winkler

´ne Facebook-Verrückte aus Baden
Die wollte paar Freunde einladen
Sie hat sich verklickt
Es an alle geschickt
Nun muss sie bezahlen den Schaden

Autor: Horst Winkler

Ein trunkiger Mann in Salzgitter
Der pinkelte mal bei Gewitter
Doch traf ihn zum Pech
Ein Blitz ins Gemächt
Seitdem ist er leider ein Zwitter

Autor: Horst Winkler


Ein lockerer Typ aus Warszawa
War ein begnadeter Lover
Beim lustvollen Spiel
Im Automobil
Umstanden ihn einmal zehn Gaffer

Autor: Horst Winkler


Ein Wickelkind unweit von Bingen
Beschreibt seine Windel durch Singen
Ist sie nur nass
Brummelt's fast Bass
Sopran singt's bei größeren Dingen

Autor: Horst Winkler


Ein ganz kleines Mädchen aus Texas
Vom Tisch immer ziemlich weit weg saß
Es gab Krümelei
Am Tischtuch vorbei
Am schlimmsten jedoch, wenn es Keks aß

Autor: Horst Winkler


Ein Astronomiefan aus Herne
Sprach seufzend beim Anblick der Sterne
Ach einmal nur dort
Lichtjahre weit fort
Sein Weib sprach: Von mir aus sehr gerne

Autor: Horst Winkler


Es war mal ein Mann in Werneuchen
Der wollte Wildschweine verscheuchen
Die seine Rabatten
Verunstaltet hatten
Er musste jedoch selber weichen

Autor: Horst Winkler


Es war ein Geschäftsmann in Meißen
Zu geizig, ´ne Party zu schmeißen
Man hat es geahnt
Er hat schlau geplant
Und ging vorm Geburtstag auf Reisen

Autor: Horst Winkler


Ein frühreifes Mädchen aus Zossen
War in seinen Lehrer verschossen
Sie bot sich ihm an
Sprach an ihn als Mann
Zum Glück hat er das nicht genossen

Autor: Horst Winkler

Ein Erstklässler aus Treuenbrietzen
Der wollte, dass alle ihn siezen
Die Lehrerin sprach
"Sag schön: Guten Tach"
Er schimpfte: "Das heißt SIE, ihr Miezen!"

Autor: Horst Winkler


Ein Fräulein im Amt von Bordeaux
War einmal noch spät im Bureau
Ihr Chef hat diktiert
Und mehr noch probiert
Sie floh voller Panik durchs Kleau

Autor: Horst Winkler


Ein rüstiger Herr aus Venedig
War 70 und immer noch ledig
Als er einmal klagt
Ein Freund zu ihm sagt:
Sei dankbar, das Schicksal war gnädig!

Autor: Horst Winkler


Ein Geiz-Ist-Geil-Fan aus Aalen
Der wollte stets wenig bezahlen
Auch Trinkgeld gab er
Nie freiwillig her
Er war nicht beliebt in Lokalen

Autor: Horst Winkler


Ein Geistlicher aus Uckermünde
Traf alternd ein Weib voller Sünde
Er sprach ein Gebet
Und hat sehr gefleht
Dass an ihm ein Stück auferstünde

Autor: Horst Winkler


Ein Hochzeitspaar war mal in Aach
Bis morgens um Sieben noch wach
Sie schlug ihn zehn Mal
Für ihn war es Qual
Doch sie spielt wahnsinnig gern Schach

Autor: Horst Winkler


Es kauft eine Frau sich aus Aachen
Andauernd die teuersten Saachen
Ihr rotierender Mann
Malocht was er kann
Und findet das nicht sehr zum Laachen

Autor: Horst Winkler


Ein Nachwuchskampftrinker aus Stetten
Der wollte doch unbedingt wetten
Wie viel er so schafft
Vom Hochprozentsaft
Der Arzt konnte ihn nicht mehr retten

Autor: Horst Winkler


Ein ältliches Fräulein aus Zennern
Genoss guten Ruf bei den Pennern
Denn jedem in Not
Gab sie Obdach und Brot
Doch seltsamerweise nur Männern

Autor: Horst Winkler


Ein Wohlhabender aus Athen
Der kann absolut nicht verstehn
Es ist alles teuer
Wozu dann noch Steuer?
Wie lange soll das so noch gehn?

Autor: Horst Winkler


Ein DJ aus Nordrhein-Westfalen
Der wollte im Internet prahlen
Mit seinen Gedichten
Er schrieb sie mitnichten
Nun wird er dafür bald bezahlen

Autor: Horst Winkler